Mobilnavigation
Mut

Leinen los

Jetzt aber Leinen los. Unser Blog soll in See stechen und wir wollen Fahrt aufnehmen und dazu müssen wir schreiben. Aber was? Ich habe so Vieles im Kopf und im Gemüt, keine großen Ereignisse, das meiste im Inneren. Wo anfangen?

Ach ja, das war’s doch, das Älterwerden. Immer wieder aufbrechen, nicht alleine das, aber das auch, und sei es am Ende nur, um z.B. einige meiner Gewohnheiten zu verändern, auszutauschen, wegzulassen. Meinen Abneigungen und Vorlieben zu widersprechen, anderes anschauen und anhören. Heute habe ich ein Zitat gelesen, nicht neu, aber als gebündelte Einsicht aller schon hinter mir liegenden Jahre für mich bedeutsam und das immer mehr. So geht es:

mehr
Lichtkuben
Mut

Auf meine Haltung kommt es an

Es kostet mich Mut, in diesen Blog einzusteigen, einen Blog, in dem es um Altern und das Alter gehen soll, man wird sehen. Dabei sind es genau diese Gedanken, Gedanken an das Altern und das Alter, die ich täglich irgendwo in mir antreffe und die mich sehr neugierig machen. Was tun sie da? Was stoßen sie an? Ach so, ich bin mittendrin in dieser letzten oder vorletzten Lebensphase, wie immer man es sehen will.

mehr